MFH Nelkenstrasse, Gossau

Swissheat® Gallus SW24/2- Solar

Heizleistung 26,8 kW
Kälteleistung 21.2 kW
COP bei B0/W35 4,6
Baujahr 2016

Anlagebeschreibung

Raumheizung, Raumkühlung mit Hybridkollektoren (PVT)

Mit Weitsicht und Offenheithat sich die Bauherrschaft beim Mehrfamilienhaus an der Nelkenstrasse in Gossau für ein energieneutrales Heiz- und Kühlkonzept entschieden. Damit wurde ein wegweisender Schritt in Richtung dezentrale Eigenversorgung für Wärmepumpenanlagen unternommen, die sowohl den Heizbetrieb die Warmwassererwärmung als auch die Raumkühlung decken.

Bion Bauhaus AG hat dazu ein Anlagenkonzept mit Hybridkollektoren (Photovoltaik mit thermischer Nutzung, PVT) entwickelt, in dem die Heizzentrale mit integrierter Wärmepumpe das Energieflussmanagement für Raumwärme, Raumkühlung, Warmwassererwärmung mit Eigenstromverbrauch übernimmt. Dank diesem Konzept sind Wärmequellen und Wärmeverteilung auf einfachste Weise anzuschliessen, was die Montagekosten erheblich reduziert.

Im ganzem Haus ist eine Fussbodenheizung für den Minergie Standard mit einer Vorlauftemperatur von 30°C verlegt. Mit dieser Auslegung ist keine Einzelraumregulierung notwendig. Mit dem Betriebskonzept wird der Unterlagsboden der Fussbodenheizung als Bauteil Massenspeicher, ohne zusätzlichen Wärmespeicher, bewirtschaftet.

Die Bion Bauhaus AG bietet Anlagekonzepte, die auf jede Anwendung optimal abgestimmt sind:
hybridmodul mit sämtlichen Pumpen, Ventile, Wärmetauscher und Überwachung zur Bewirtschaftung der Wärmegewinnung aus einem Energie-/ Latentspeicher (ELSP), einer Erdwärmegewinnungsanlage oder den Hybridkollektoren.

Hybridkollektor (PVT)

Das PV-Panel ist auf einem Absorber mit einem wärmeleitenden Haftstoff vollflächig aufgeklebt. Bei Sonneneinstrahlung produziert das PV-Panel Strom. Mit der Wärmestrahlung der Sonne werden die PV-Panels erwärmt. Die Wärme wird vom Absorber abgenommen und in einen Erdwärmespeicher (Erdwärmesonde, Erdkollektor, Energie-/Latentspeicher) abgegeben. Damit werden die PV-Panels kühl gehalten was den Wirkungsgrad in der Stromproduktion erheblich steigert.

Der Hybridkollektor nutzt also die Sonnenenergie auf der gleichen Dachfläche doppelt und produziert Strom und gleichzeitig auch Wärme. Mit dem Strom der PV-Panels kann eine Wärmepumpe betrieben werden, die auch gleichzeitig die Wärme aus den Hybridkollektoren abnimmt.

 

 

Referenzblatt (PDF)

Fotos

« zurück zur Kundenübersicht